Erdgas hat, verglichen mit anderen Energieträgern, einen relativ hohen Wirkgrad bei mittlerer Belastung für die Umwelt. Sollte Erdgas durch erneuerbare Energien ersetzt werden, würden sich die Umweltbelastungen und die Auswirkungen auf die Umwelt in der Region Railbelt zwar reduzieren; aufgrund der damit verbundenen Kosten erscheint das jedoch nicht wahrscheinlich. Würde Erdgas durch Kohle ersetzt, würde die daraus resultierende Umweltbelastung - sowohl lokal als auch global - stark zunehmen.

Darüber hinaus hinterlassen konventionelle Erdgasbohrungen wesentlich kleinere Spuren als beispielsweise Kohlebohrungen oder der konventionelle Kohleabbau. Misst man die Emissionen pro Energieeinheit, produziert Erdgas im Vergleich zur Kohle nur die Hälfte des Kohlendioxids.