In der am vergangenen Samstag erschienenen Ausgabe, schreibt die k-mi im Rahmen eines Prospektchecks unter anderem Folgendes:

„Die aktuelle Energiedebatte in Deutschland über eine Atomkraftverlängerung Ja oder Nein verdeutlicht abseits aller ökologischen Gesichtspunkte nüchtern betrachtet die gewaltige Brisanz dieses Brennpunkt-Themas insbesondere für die großen Wirtschaftsnationen. Schließlich geht es für alle darum, wie es ihnen mittel- bis längerfristig gelingt, die Energiebereithaltung noch gewährleisten zu können. Denn während wir uns unaufhaltsam dem zeitlichen Ende bei den fossilen Brennstoffen wie Gas und Öl nähern, befinden wir uns andererseits Lichtjahre davon entfernt, um ausschließlich über regenerative Energien die uns drohende Versorgungslücke schließen zu können. Womit der weltweit sich stetig zunehmende Energiehunger immer enger an den Tropf der Energielieferanten rückt. Was liegt also näher für Investoren, als selbst von den sich bietenden Chancen auf der Energie-Anbieterseite mit zu profitieren.

“Weiter schreibt die km-i über den Markt und die Energy Capital Invest:„Gerade bei Beteiligungen hat sich das Angebot mit Energieprodukten rasant in den zurückliegenden Jahren gerade auch mit vielen kleinen Newcomern zu einem unübersichtlichen Markt fortentwickelt. Der Anleger sollte sich entsprechend immer fragen, wie konkurrenzfähig und beständig diese einzelnen Anbieter im globalen Wettbewerb mit den großen Energie-Playern eigentlich sein können. Zu einem Schwergewicht im Fondsmarkt bei Öl- und Gasprodukten gehört inzwischen der Stuttgarter Anbieter Energie Capital Invest (ECI), der frühzeitig die sich bietenden Chancen im US-Öl- und Gasmarkt erkannt und genutzt hat:

Das ECI-Team um Geschäftsführer Kay Rieck gehört zu den Pionieren, die frühzeitig Mineralgewinnungsrechte in der texanischen Region um das McMullen-County, im Eagle Ford Shale, erwarben. In diesem Areal verfügt ECI über eine eigene Fläche von mehr als 33.000 Acres (rd. 130 Quadratkilometer): „Das Geschäft in den USA entwickelt sich für die Energy Invest Capital derzeit äußerst vielversprechend und in einem atemberaubenden Tempo. Die ECI ist dabei schon heute an Standorten investiert, bzw. prüft diese gerade, an denen sich die Entwicklung der Zukunft der US-amerikanischen Energiewirtschaft ablesen läßt – mit allen möglichen Chancen für die Anleger“, so ECI-Chef Rieck.“

 

Neben der Beschreibung des Fondskonzeptes fragt die k-mi: Doch wie gesichert ist hier die prognostizierte Rohstoffausbeute?

„Eine für die Region eingeholte Seismic bestätigt in einer Tiefe von rd. 13.000-15.500 Fuß eine Schieferschicht mit einer Dicke von 300 bis 428 Fuß. Laut Angabe des Initiators beträgt die Bohrtiefe bei McMullen 3 aktuell schon 10.500 Fuß und man ist bereits auf zwei gastragende Schichten gestoßen – und das obwohl die Förderschicht, nach der eigentlich gebohrt wird, noch gar nicht erreicht ist: „Laut Aussage unserer Geologen sind allein schon diese ersten beiden Förderschichten ausreichend, um unsere prospektierten Ausschüttungen leisten zu können“, legt Rieck gegenüber ‚k-mi‘ seine Berechnung offen. Bereits in Kürze wird mit den ersten Förderergebnissen gerechnet. Im Anschluß sind dann auch die Bohrstarts für die beiden übrigen Produktions-Units geplant."

 

Weiter betrachtet die km-i auch die Entwicklung aller laufenden Beteiligungen der Energy Capital Invest und stellt im Rahmen des Prospektchecks fest: Wie erfolgreich das ECI-Beteiligungskonzept funktioniert, unterstreichen die bisherigen Ergebnisse der Vorgängerfonds, die in dem gleichen Fördergebiet schon investiert sind:

„Die als Privatplatzierungen in 2008 aufgelegten drei WertWerk-Fonds sind von ECI Anfang 2009 mit dem maximalen Gewinnanteil in Höhe von 56 % vorzeitig aufgelöst worden ++ Bei der US Ölfonds IV KG aus 2009 ist neben dem Frühzeichnerbonus von max. 5 % zu Beginn diesen Jahres die vor Plan liegende Jahresausschüttung in Höhe von 12 % erfolgt ++ Die IV KG wird im November aufgrund äußerst positiver Entwicklungen mit dem maximalen Gewinnanteil vorzeitig aufgelöst ++ Bei der ebenfalls in 2009 aufgelegten US Ölfonds V KG konnte der Anbieter auf der diesjährigen NAPE, der weltgrößten Messe für Öl- und Gasproperties in Houston/Texas, Assets dieser Beteiligung mit hohem Gewinn verkaufen und verspricht hieraus erste hohe Rückflüsse für die Anleger. Im Oktober soll deshalb eine außerordentliche Ausschüttung in Höhe von 50 % bezogen auf das Eigenkapital nach nur einem Jahr Fondslaufzeit erfolgen ++ Ebenso bei den jüngsten Beteiligungen US Öl- und Gasfonds VI und VII vermeldet ECI bislang einen im Plan liegenden Verlauf.“

 

Das Fazit der k-mi zu der US Öl- und Gasfonds VIII KG:

„Für Investoren mit kurzfristigem und breit diversifizierendem Anlagewunsch stellt dieses Angebot eine interessante Anlage dar, deren prospektierter Erfolg der Anbieter bei seinen Vorgängerfonds bislang schon unter Beweis stellen konnte und den wir entsprechend auch hier als realistisch einschätzen. Mit den bislang positiven Bohrungsergebnissen erhalten die Investoren dieses Angebotes jedenfalls schon zu Beginn eine höhere Sicherheit in Bezug auf ein plangemäß verlaufendes Investment.“Mit nachfolgendem Link können Sie den vollständigen Prospektcheck der km-i herunterladen – die Dateigröße beträgt rund 1 MB:

PDF Download

Kontakt

Energy Capital Invest

Telefon 0800 - 664 69 60

Telefax 0800 - 664 69 61

zum Kontaktformular

Das Unternehmen

Hier finden Sie alles über die Energy Capital Invest

zum Artikel