In der Ausgabe 42., erschien am 17. Oktober 2015 ...

„ECI: Ende eines Intermezzos oder Beginn einer neuen Ära?" so der Titel eines Artikels, erschienen im renommierten Branchendienst aus Düsseldorf, kapital markt-intern (k-mi). 

Download ECI – k-mi 42/15
(Dateivolumen: rund 1 MB)

Erste Teilabnahme erfolgt – Erdgasproduktion ab Ende 2015

Die Deutsche Oel & Gas, Partner der Energy Capital Invest, konnte in der vergangenen Woche den Bau der Förderplattform abschließen. Neben einer Vielzahl von Tests finden parallel auch bereits die ersten Abnahmen durch die zuständigen Behörden statt – notwendige Voraussetzung für den Förderbeginn ab Ende 2015.

Die fertiggestellte Förderplattform der Deutsche Oel & Gas in der „Kitchen Lights Unit“

Die ersten Genehmigungen für die Förderplattform wurden erteilt. So konnte unter anderem bereits der erste Helikopter auf dem eigenen Hubschrauberlandeplatz landen.

In den kommenden Wochen werden die einzelnen Bereiche der Infrastruktur, also Förderplattform, Pipelines und Verarbeitungsanlage weiteren Prüfungen und Tests unterzogen, bevor dann planmäßig Ende 2015 die Erdgasproduktion beginnt.

Verankerung des Monopods abgeschlossen – Montage der Stützkonstruktion der Förderdecks erfolgt

Die Deutsche Oel & Gas, Partner der Energy Capital Invest, konnte im Juli 2015 erfolgreich den so genannten Monopod, also den tragenden Fuß für die Förderplattform, aufstellen und die rund 70 Meter langen Stützpfeiler ausbetonieren.

Ab August werden weitere Bestandteile der Förderplattform, wie die Produktionsdecks, der Hubschrauberlandeplatz und der Kran installiert.

 150803 Deutsche Oel und Gas Erfolgreiche Anbindung der Pipeline an Forderplattform und Verarbeitungsanlage
Zum Abspielen des Videos bitte auf das Bild klicken

Ende 2015 soll die Erdgasförderung starten.

Fertigstellung der Infrastruktur steht kurz bevor

Kürzlich wurde die rund 22,5 Kilometer lange maritime Pipeline mit der Förderplattform verbunden – ein Ereignis, welches für die Deutsche Oel & Gas, dem Partner der Energy Capital Invest, von entsprechend großer Bedeutung ist.

Nur wenige Tage später ist es dem Unternehmen nun gelungen, die Produktionsdecks auf die Förderplattform am Bohrloch KLU#3 zu montieren.

„MS Svenja“ bei der Montage der Produktionsdecks

Mit der Montage der Produktionsdecks wurde nun ein weiterer wesentlicher Meilenstein zur Fertigstellung der Infrastruktur in dem Erdöl- und Erdgasfördergebiet erreicht. Ab Ende dieses Jahres soll aus der „Kitchen Lights Unit“ das erste Erdgas gefördert werden.

Montage der Produktionsdecks erfolgreich abgeschlossen

Die Produktionsdecks mit einem Gewicht von rund 544 Tonnen – zum Vergleich: Ein Airbus A380 wiegt rund 276 Tonnen – wurden von den Experten der Deutsche Oel & Gas innerhalb von nur 35 Minuten von dem Transportschiff gehoben und auf den Monopod aufgesetzt.

Energy-Capital-Invest-Produktionsdecks-montiert
Zum Abspielen des Videos bitte auf das Bild klicken

US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 5 zahlt insgesamt rund 1,1 Mio. Euro an Anleger aus.

Die Anleger, die der US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 5 GmbH & Co. KG frühzeitig beigetreten waren, haben eine einmalige Sonderzahlung von bis zu 5 Prozent erhalten.
 
Über die Namensschuldverschreibungen der Energy Capital Invest erhalten interessierte Anleger die Möglichkeit, mittelbar an der Entwicklung des Erdgas- und Erdöl-Fördergebietes „Kitchen Lights Unit“ in Südalaska zu partizipieren. Der lokale Gasmarkt, in dem sich deutlich höhere Preise als im Rest der USA erzielen lassen, sowie die in Alaska gesetzlich festgeschriebenen Subventionen schaffen attraktive Rahmenbedingungen für Förderunternehmen in der Region.
 
Die Mittel für die Zinszahlungen wurden aus den Subventionen generiert, die der Staat Alaska an die Deutsche Oel & Gas-Gruppe, Partner der ECI vor Ort, für ihre Explorationstätigkeit im Cook Inlet auszahl

Kontakt

Energy Capital Invest

Telefon 0800 - 664 69 60

Telefax 0800 - 664 69 61

zum Kontaktformular

Das Unternehmen

Hier finden Sie alles über die Energy Capital Invest

zum Artikel